blank

vorbericht_RWE

Nur noch Zwei Tage bis zum Pokalspiel zwischen TuRU und Rot-Weiß Essen. Vor gut sieben Jahren gab es diese Begegnung schon einmal. Am 20.04.2011 setzte sich RWE vor 2.500 Zuschauern mit 2:3 nach Elfmeterschießen durch. TuRU-Torwart Dennis Prostka hielt damals zwei Elfmeter, sein Gegenüber Dennis Lamczyk derer drei.

Eine ähnliche Zuschauerzahl erhoffen sich die Oberbilker auch am Sonntag. Über den Vorverkauf an Feuerbach- & Hafenstraße wurden bislang knapp 1.000 Karten abgesetzt. Ein Blick auf den Wetterbericht gibt natürlich Grund zur Sorge. TuRUs Sportlicher Leiter Ilja Ludenberg konnte die Anhänger beider Teams in einem gestrigen Pressegespräch aber beruhigen. “Wir haben mit Fortuna gesprochen. Im Falle einer schlechten Wetterlage wird das Spiel von Fortunas A-Jugend am Samstag auf den Kunstrasen verlegt, um den Rasen zu schonen. Man darf nicht vergessen, das wir einen immensen Zeitdruck haben. Im März soll schon das Halbfinale ausgetragen werden.” Dann natürlich gerne mit Düsseldorfer Beteiligung.

„Der Gegner hat den größeren Druck. Wenn bei uns der Plan aufgeht, werden wir gewinnen können“, sagt Trainer Sisic. In der Tat, die TuRU hat nichts zu verlieren. Am Flinger Broich sah man eigentlich immer gut aus. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Markus Wolf und Jacob Ballah steht Sisic der komplette Kader zur Verfügung.

Die Tageskassen öffnen um 12:30 Uhr. Es gibt noch ausreichend Karten in allen Kategorien. Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten am Spielort wird eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Für Essener Anhänger stehen ab S-Bahnhof Flingern Pendelbusse bereit, die sie direkt zum Gästeeingang bringen.

Schreibe einen Kommentar

SHOP

NEWSLETTER ANMELDEN

GEHEN SIE SCHON?

GEHEN SIE NICHT OHNE UNS DIE MÖGKICHKEIT ZU GEBEN, SIE AUF DEM LAUFENDEN HALTEN ZU KÖNNEN.

SEIEN SIE
IMMER DABEI

WIR MÖCHTEN SIE ÜBER ALLE #TuRU1880 NEWS INFORMIEREN, DAMIT ES AUCH MÖGLICH IST ...

BITTEN WIR UM IHRE EINWILLIGUNG.