TuRU siegt im Pokalderby!
04. August 2019 Zurück zur Artikelübersicht »

Es war wie im Märchenbuch. Nachdem die TuRU am 2.6. mit 3:1 an der Schorlemerstraße gewann und damit den Abstieg des SC West endgültig besiegelte, gab sich nun die Chance zumindest eine kleine Revange an der Nummer Zwei der Stadt zu nehmen.

Zugegeben. Besonders in der ersten Halbzeit war der SC West die klar bessere Mannschaft und verdiente sich die 1:0 Pausenführung durch Andrej Hildenberg der nach einer Ecke sehenswert volley abschloss!

Direkt nach Wiederanpfiff war es Christopher Krämer der vor den Augen der gut 150 Mitgereisten TuRU-Fans unter den 200 Zuschauern aus 12 Metern abstaubte. Nachdem der SC West mehrere Großchancen liegen lies blieb es beim 1:1 nach 90 Minuten. Verlängerung!

In der 110. MInute schien sich dann der SC West für seine Mühen zu belohnen. Kapitän Rico Weiler überwand den überragenden Maksimilian Milovanovic im TuRU Tor. Doch nur Sieben Minuten Später zeigte die TuRU, warum sie in der Oberliga spielt! Michael Nimoh schloss einen Konter Mustergültig zum 2:2 ab.

Es kam das, was sich bei solch einem Spiel niemand so wirklich wünscht. Ein Elfmeterschiessen. Und dann noch auf der Seite, auf der keine Zuschauer Platz finden.

Dank Maksimilian Milovanivic, der zwei Elfmeter hielt und einen verwandelte, setzte Christian Krone den Schlusspunkt zum glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg der TuRU. 7:8 hieß es schlussendlich nach Elfmeterschiessen.

Wir bedanken uns bei den gut 150 mitgereisten TuRU-Anhängern und freuen und auf die nächste Pokalrunde und den Saisonstart in Niederwenigern.