Manuel Rey neuer Präsident
29. Januar 2019 Zurück zur Artikelübersicht »

Es war der 15. Mai 2018 als sich Artur Schikowski zum Präsidenten der TuRU wählen lassen wollte. Verständliche persönliche Gründe bewegten ihn jedoch dazu, seine Kandidatur kurzfristig zurück zu ziehen. Also übernahm Heinz Schneider, der sein Amt eigentlich niederlegen wollte und kurz zuvor noch zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde, das Amt des Präsidenten kommissarisch.

Nun ist es aber endlich so weit. Die TuRU hat mit Manuel Rey, den eigentlich alle nur „Manolo“ nennen, einen neuen Präsidenten gefunden. Rey ist Vater des Abwehrspielers Daniel Rey-Alonso, Schwiegervater von Julian Alasan und war als Spieler und Trainer der Reserve bei der TuRU Aktiv. Heute ist er Gesellschafter der Rebatech GmbH (www.rebatech.de), einem IT-Unternehmen welches sich auf Kassensysteme, Bezahlsysteme und Backoffice-PC-Anlagen (Installation & Service) spezialisiert hat.

Manuel Rey hat es sich nicht nehmen lassen, ein paar Worte für Euch zu verfassen, die wir Euch nicht vorenthalten wollen!

Liebe Mitglieder, Anhänger und Freunde der TuRU,

es macht mich stolz Nachfolger von meinem Freund Heinz Schneider zu werden. Unsere Wege haben sich seit 1982 nie getrennt. Auch wenn Heinz nicht komplett ausscheidet (das möchte ich klar betonen) möchte ich mich im Namen der TuRU und aller Vereine die er Unterstützt bei Ihm bedanken. Heinz, bleib uns als Ehrenpräsident, Berater und Sponsor erhalten!

Da ein Präsident laut Vereinssatzung nur von der Mitgliederversammlung gewählt werden kann, wurde ich erst einmal kommissarisch durch den Vorstand ernannt.

Mit Unterstützung des Vorstands möchte ich den von Heinz Schneider eingeschlagenen Weg weiter führen, den Verein aber gleichzeitig auch erneuern. Das neue Zeitalter bietet neue Möglichkeiten. Diese müssen wir im Sinne der TuRU, unserer Mitglieder und Anhänger ausnutzen. Sportlich wollen wir den Verein weiterhin stabil erfolgreich halten.

Bedanken möchte ich mich auch noch bei allen, die mir das Vertrauen geschenkt haben. „Ich bin mir sicher, dass ich unseren starken Vorstand gut ergänzen kann und das wir als Team eine gute Arbeit machen werden. Derzeit befinde ich mich in einer Eingewöhnungsphase. Hier ist besonders zu erwähnen wie leicht es mir der Vorstand macht, mich einzugewöhnen. Über die weitere Entwicklung werden wir regelmäßig informieren. Ich würde mich auch freuen Euch bei unseren Heimspielen zu begrüßen. Gerne stehe ich Rede und Antwort auf Eure Fragen!

Mit sportlichen Grüßen
Manuel Rey

Auch wir bedanken uns bei Manolo für sein Engagement im Vorstand der TuRU und wünschen ihm allzeit ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen!